Swiss quality since 1911
Produktübersicht in:
+41713720808 | info@sawa.ch
Pumpen für ATEX-Zonen

Pumpen für ATEX-Zonen 

Pumpen stellen im Betrieb eine potenzielle Zündquelle dar. Die wesentlichen Zündquellen sind heisse Oberflächen, mechanisch ausgelöste Funken oder elektrostatische Entladungen. SAWA Pumpen der Kategorie 2 und 3 sind so ausgelegt, dass sie im bestimmungsmässigen Betrieb ein hohes Mass an Sicherheit gewährleisten.


Die SAWA ATEX-Pumpen entsprechen den ATEXRichtlinien und sind für die Zonen 1/21 und 2/22 zugelassen. Trockenlauf muss auf jeden Fall vermieden werden, da es sonst innerhalb kurzer Zeit zu unzulässig hohen Temperaturen kommen kann.


Um unzulässige Betriebszustände (z.B. Überlastung des Motors oder Trockenlauf) zu verhindern, können folgende Massnahmen getroffen werden:

  • Stromaufnahme überwachen
  • Trockenlaufschutz mittels Liquiphant
  • Temperaturüberwachung am Spalttopf oder an den Gleitlagern (bei Pumpen mit Magnetkupplung) oder an der Gleitringdichtung
  • Einsatz von doppeltwirkender Gleitringdichtung in Tandem oder back to back Anordnung
  • Drucküberwachung am Druckstutzen
  • Strömungswächter

Ausführungsoption

Kategorie 2 – hohe Sicherheit

ATEX Zone 1 und 21

  • Lagerträgerausführung mit einfachwirkender oder doppeltwirkender Gleitringdichtung
  • Magnetkupplung

Kategorie 3 – normale Sicherheit

ATEX Zone 2 und 22

  • Lagerträgerausführung mit einfachwirkender oder doppeltwirkender Gleitringdichtung
  • Blockpumpe mit Steckwelle mit einfachwirkender oder doppeltwirkender Gleitringdichtung
  • Magnetkupplung

Die ATEX-Kennzeichnung der SAWA Pumpen sieht wie folgt aus: II 2G cX oder II 2G/3D cX

Motoren

  • mit druckfester Kapselung EEx de IIC T4 (z.B. bei Betrieb mit Frequenzumrichter) für Zonen 1 und 2 oder
  • EEx e II T3 für Zonen 1 und 2

Andere Motorentypen sind auf Anfrage auch lieferbar.

?

Pumpenanfrage

Anfrage